ADHS Coach Monika Föhner

Wunder geschehen mit ganzheitlicher Reflextherapie ✨

12. Aug 2021Monika Föhner
Wunder geschehen mit ganzheitlicher Reflextherapie

Heute hatte ich ein super-süsses, aber auch ziemlich anstrengendes  12 jähriges ADHS Kind (einen Jungen)  bei mir in der Therapie 😏

Als ADHS Elterntrainer arbeite ich mit einer anderen Art der Reflexintegration - nämlich mit einer ganzheitlichen Entstressung der frühkindlichen Reflexe, so dass sich diese von alleine integrieren können, und zwar dann, wenn das System des Kindes dazu bereit ist.

Er war das erste Mal bei mir vor ca. 1 Woche. Und irgendwie war sein Körper damals so unter Spannung, als wären Gummi-Bänder zwischen den Beinen gespannt 😳

Bezüglich meiner ganzheitliche Reflextherapie für ADHS-Kinder und ADS-Kinder sind das denkbar schlechte Voraussetzungen, weil ich so kein korrektes, direktes Bio-Feedback von meinem kleinem Klienten bekomme. Macht aber nichts. Ich bin ja Kinesiologin und kann mir die Antwort seines Systems auch über andere Methoden "abholen" 😅

Der arme Junge war letzte Woche also sehr, sehr müde. Er war mit seinem Vater, bei dem er lebt, leider bis um 3 Uhr morgens feiern und böllern, ohne dass dies mit seiner Ex-Frau abgesprochen war. Somit war die Therapie um 10.00h am gleichem Tag ein denkbar schlechter Zeitpunkt für Mutter & Sohn 🤔

So ein quengeliger angehender Teenager auf der Behandlungs-Liege ist nun echt kein Spass. Für keinen - auch nicht für die Mama und auch nicht für ihn. Seine Mama meinte noch: "Er ist immer so, ich wünschte es gäbe irgendwelche Beruhigungsmittel für Kinder. Das, was uns der Arzt gibt, hilft auch nicht wirklich..."

Nun ja, ich dachte mir: "Oh weh, der hat so was von keinen Bock, der wird sicher nie mehr wieder kommen", weil er nach dem 2. Reflex schon keine Lust mehr hatte. Hab mir auch schon richtig Gedanken gemacht, wie man ihm alternativ helfen könnte, weil es in der Schule echt nicht gut läuft und mit seinem Papa auch nicht und weil es nun endlich auch für den armen Jungen besser werden sollte....

Heute kamen sie wieder:
❤️ Wir haben ein paar Reflexe mehr entstressen dürfen.
❤️ Die extreme Spannung in seinem Körper war schon deutlich reduziert.
❤️ Und als wir dann auf Themen-Suche gingen bzgl. eines Reflexes, der sich nun doch nicht so einfach entstressen lassen wollte, kamen seine täglichen Albträume in das Feld des "Jetzt-Ablösbaren".

Der junge Mann hat in der kinesiologischen Sitzung  so mal schnell nebenbei:
- problemlos 1000 Jahre übersprungen
- Frau und Kind gerettet
- Heer-Führer nur mit Baguette und Bananenschale schachmatt gesetzt
- eine ganze Armee von dem Gefängnis, in dem Frau und Kind gesessen haben abgezogen
- indem er der ausgehungerten Heerschaft noch mehr zu essen in Aussicht gestellt hat
- eine alte Frau mit Hockeyschläger zum Bewachen des gefesselten Gefangenen abgestellt
- diese nach der Befreiung seiner Familie dann auch noch gerettet und sie somit zur perfekten Oma für seine Familie auserkoren
- Frieden geschaffen mit dem Heer, so dass sie nicht auf ihn und seine Familie böse waren, sondern auf den Heerführer (der schon von ihm gefesselt war), weil er seine Armee hat hungern lassen.

Er hat somit wieder Frieden und Harmonie in seine Vergangenheit hineingebracht - und das coolste:

💝 Der Junge selbst hat sein Trauma umprogrammiert 💝

Er war wirklich komplett in dieser Situation (ich hätte niemals gedacht, dass das bei Kindern so leicht und schnell geht und so konkret bis ins kleinste Detail umprogrammiert werden kann, und das ohne grosse Hilfe meinerseits, nur von ihm selbst).

Als die Zeitreise vorbei war - nein, eigentlich schon manchmal mittendrin - 🤩 fiel er mir dann um den Hals 🤩 und war auf einmal komplett befreit, mega-glücklich und zufrieden, dass er nun auch dieses Thema hinter sich lassen kann.

Bin schon sehr gespannt, ob die Albträume noch weiter kommen und wir noch ein paar Zeit-Reisen machen dürfen oder ob wir dieses sehr alte Trauma hiermit endgültig um-programmiert haben, so dass es in diesem Kind nicht mehr weiter "herumspuken" muss.

Noch eine Sitzung, und dann dürften auch all seine Reflexe optimal und dauerhaft integriert sein - ganz ohne Hausaufgaben oder tägliches Nachführen der frühkindlichen Reflexe.

Wir sind noch nicht am Ende der Reflextherapie angelangt, aber der Papa hat schon deutlich weniger Probleme mit dem Jungen - der Junge ist wesentlich entspannter und nicht mehr so schnell aus der Fassung zu bringen - sein Körper ist deutlich entspannter - und sein Wunderglas wird jeden Tag voller und voller und er kommt kaum hinterher mit Aufschreiben, was ihm nun alles besser gelingt und problemloser von statten geht.

So brauchen sie nach keiner Medikamenten-Alternative mehr suchen und können auch den ADHS Medikamenten ganz getrost adieu sagen, denn dieses Thema ist nun auch gegessen.

Mir ist jetzt ganz leicht ums Herz und ich freue mich einfach einmal mehr, dass ich diese wundervolle Arbeit machen darf.


Alles Liebe,

Deine M💖nika




ADHS Tipps & Tricks

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und meine kostenfreien
ADHS Tipps & Tricks, per E-Mail, haben?

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Google Produkte, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen